Ein eigenes Haus für Senioren


Die Ortschaft bekommt ihre erste Seniorenwohnanlage. Am neuen Kreisel an der Ecke Deichstraße/Obstmarschenweg soll im kommenden Jahr ein neues Gebäude mit 18 Wohnungen für 3,5 Millionen Euro hochgezogen werden. Investor werden die Stader Betreuungsdienste sein. Wegen des großen Andrangs wird überlegt, zehn weitere Wohnungen für eine weitere Million Euro gleich mitzubauen. Das war eigentlich als Option für später gedacht. Die Warteliste ist lang. Von 40 ernst gemeinten Bewerbungen spricht Ortsbürgermeister Sönke Hartlef. Die Menschen werden dort zur Miete wohnen, kein Eigentum erwerben. Als Berechtigung reicht der Rentenbescheid. Senioren aus Bützfleth werden bevorzugt behandelt. Um Grundstückskauf und Bau mitzufinanzieren, will der Ortsrat den Spielplatz am Flethweg mit seinen 8000 Quadratmetern als Bauplätze verkaufen.

10.11.2016