20 000 Euro Belohnung für Hinweise


STADE. Nach dem Raubmord an einem 79-Jährigen in Bützfleth gibt es eine Belohnung für Hinweise auf die Täter. Wer der Polizei Informationen liefert, die zur Ergreifung und Verurteilung der Kriminellen führen, bekommt 20 000 Euro. Die Ermittler der Mordkommission tappen derweil weiter im Dunkeln.

Am Freitag, 9. September, hatten zwischen 20 und 21 Uhr zwei unbekannte Maskierte an der Tür eines Einfamilienhauses im Mühlenweg geklingelt. Als die 73-jährige Bewohnerin öffnete, wurde sie sofort angegriffen und niedergeschlagen. Die Täter attackierten auch ihren 79-jährigen Ehemann. Er starb zwei Tage später an den schweren Verletzungen.

Nachdem die Unbekannten mehrere Tausend Euro Bargeld und Schmuck erbeutet hatten, liefen sie Richtung Fleethweg. Dort wartete auf einem Parkstreifen ein Komplize in einem dunklen Pkw. Das Trio fuhr damit in rasantem Tempo gen Ortsmitte davon. Dort verliert sich die Spur.

Bei der 30-köpfigen Mordkommission der Stader Polizeiinspektion sind bislang 170 Hinweise eingegangen. Auch die Spuren, die Mitarbeiter des Erkennungsdienstes am Tatort gesichert haben, werden derzeit ausgewertet. „Ein heißer Tipp war bisher aber noch nicht dabei“, berichtet Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Zeugen erreichen die Mordkommission unter der Durchwahl 0 41 41 / 10 22 15.

23.09.2016