Kunst- und Kulturfestival im kaiserlichen Fort Grauerort

Sind wieder dabei: Die Frauen von „Drachenflug“ mit Natalia Obscura, Evie ex Machina und Dr. Wiba-Wer?! (von links) Foto Kordländer


STADE. Fantasy-Erlebnisse der kreativen, bunten Art sind gar nicht so weit weg: Am Wochenende 30. April/1. Mai findet bereits zum vierten Mal das Steampunk Fantasy Kultur Festival im kaiserliche Fort „Grauerort“ bei Stade statt.

Als Forum für Künstler des Genres „Steampunk“ bietet der „Aethercircus“ diesmal zum zweiten Mal ein breites Spektrum mit Konzerten, Kunstausstellung, Lesungen, Modenschau, Workshops, Tanz und Kinderprogramm.

Thema des Festivals ist „Steampunk“: Ursprünglich ein Literatur-Genre, das in einer alternativen Wirklichkeit in der Zeit von ca. 1800 bis 1920 angesiedelt ist, hat sich Steampunk zum internationalen Begriff einer Gemeinschaft von Kulturschaffenden aus verschiedenen kreativen Bereichen entwickelt. Das Zeitalter der Dampfmaschinen – worin auch der Begriff „Steampunk“ seinen Ursprung hat – prägt die Objekte, Bilder und Mode der Steampunk-Begeisterten.

Es wird Konzerte verschiedener Musik- und Performancegruppen aus dem europäischen In- und Ausland geben, Workshops und Ausstellungen werden angeboten. Ein Markt, Feuershow und kostümierte Darsteller runden das Programm ab.

In diesem Jahr werden zehn Musik-Acts verschiedener Stilrichtungen auf der Bühne erwartet. Wenn am Nachmittag Folk das Kinderprogramm begleitet, so wird nachts den Gästen mit Metal eingeheizt – zum Aufwärmen für die Feuershow. Daniel Malheuer swingt mit Monokelpop aus Berlin, die Gastgeber Drachenflug verführen mit Steampunk-Folk, die Oldenburger Rock-Folker Off Limits geben Dampf und Harpyie aus Hamburg hauen euch mit Metal-Folk aus den Socken.

Professor Abraxo fasziniert mit lebendigen Schlangen. Eine Dampfmaschine mit Kran fährt ebenso wie der „Festungsblitz“ (eine kleine Diesel-Bahn) um das Gelände. Bei einer Tasse Tee kann unter anderem eine Live-Hörspiel-Inszenierung oder eine virtuelle Reise mit VR-Brille mit einem Luftschiff erlebt werden.

Das vielfältige Programm bietet ein einzigartiges Erlebnis für die ganze Familie. (st)

21.04.2016