Wohnheim für Senioren in Bützfleth


BÜTZFLETH. Der Ortsrat in Bützfleth will den Bau einer Seniorenwohnlage in seiner Ortschaft aktiv unterstützen. Das hat er während seiner Sitzung in der vergangenen Woche per Beschluss zum Ausdruck gebracht. Ganz offensichtlich besteht der dringliche Wunsch, älteren Menschen günstigen Wohnraum anzubieten. Da sich das für Investoren nicht so leicht rechnet, hat der Ortsrat einen Plan geschmiedet und verabschiedet. So soll der Spiel- und Bolzplatz am Flethweg als Bauland für Einfamilienhäuser verkauft werden. Aus dem Erlös könnten potenzielle Investoren unterstützt werden, zum Beispiel, indem ihnen das Grundstück günstig zur Verfügung gestellt wird.

Ein Platz für die neue Seniorenwohnanlage ist bereits reserviert: an der Ecke Deichstraße/Obstmarschenweg. Dort musste extra der Bebauungsplan für die anstehende Ortskernsanierung geändert werden. Gleiches gilt für den Edeka-Markt, der um- und ausbauen will und dafür eine neue Zufahrt benötigt. Wegen dieser Änderungen muss der Bebauungsplan noch einmal öffentlich ausgelegt werden.

Unabhängig davon sollen die Arbeiten an der Ortsdurchfahrt Ende März/Anfang April starten. Breitere Rad- und Fußwege sowie zwei Kreisel sind im Zuge des Obstmarschenweges vorgesehen.

Der Ortsrat hat in seiner Sitzung drei Zuschussanträge genehmigt. Das Deutsche Rote Kreuz erhält für seine Seniorenarbeit 1500 Euro. Der Bücherei in Bützfleth wurden 1800 Euro bewilligt, damit die ihren Bestand mit neuen Medien aktuell gestalten kann. Ebenfalls für seine Arbeit mit Senioren – zum Beispiel Rentenberatung und die Beantragung von Schwerbehindertenausweisen – bekommt der Sozialverband 500 Euro.

Stellvertretender Ortsbrandmeister soll Maik Bube aus Bützflethermoor bleiben.

15.02.2016