Es geht endlich wieder aufwärts

BÜTZFLETH. 40 Jahre Tennis im TuSV Bützfleth. Dieses Jubiläum wurde kürzlich von der Tennisabteilung mit einem Gong- und Mixedturnier für die Mitglieder und einem gemütlichen Beisammensein im Clubhaus gefeiert. Abteilungsleiter Hans-Hermann Prott konnte aus der Zeit des Tennisbooms berichten. Bis zu 240 Frauen, Männer und Kinder spielten in den achtziger und neunziger Jahren Tennis in Bützfleth. „Bis auf knapp 100 Mitglieder hat sich die Zahl bei uns leider zurückentwickelt“, sagte Prott.

Am 12. September 1975 wurde die Tennisabteilung gegründet. „Zuerst spielten wir auf einem Hartplatz. Dann hat uns die Stadt Stade die Anlage mit einem Übungsplatz und einem Tennisplatz im Rahmen des Gebietsänderungsvertrages geschenkt“, sagt Prott. Zwei weitere Plätze wurden auf Grund der starken Nachfrage dazu gebaut. Im Laufe der Jahre etablierten sich dann fünf Damen und Herrenmannschaften sowie fünf Jugendmannschaften in ihren Ligen. Die Herren 30 und die Herren 40 spielten in den vergangenen acht Jahren in der Oberliga, die Damen und die Damen 40 in der Verbandsliga.

Prott: „Das Highlight war vor 30 Jahren der Bau unseres Clubhauses und der Einbau der automatischen Berieselungsanlage auf den Tennisplätzen. Solch eine technische Ausstattung hatte damals kaum ein Verein.“ In der Tennisabteilung des TuSV Bützfleth scheint es wieder aufwärts zu gehen. Einige Staffelsiege im Jugendbereich und die Meisterschaft der ersten Damenmannschaft in der Verbandsklasse sind Beweise dafür.

Fünf Vorsitzende der Tennisabteilung wie Hartmut Weißber, Michael Munk, Ute Hein, Horst Middeke und Hans-Hermann Prott prägten in den bisherigen 40 Jahren den Tennissport in Bützfleth.

18.09.2015