Zeugen für schweren Unfall gesucht

Der verunglückte Transporter.


STADE. Am Montag waren der 32-jährige Fahrer eines VW-Transporters und sein 54-jähriger Beifahrer lebensgefährlich verletzt worden. 

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die den schweren Verkehrsunfall am späten Montagnachmittag auf der Landesstraße 111 zwischen Stade-Kreuel und Barnkrug beobachtet haben. Gegen 16.50 Uhr am Montag waren der 32-jährige Fahrer eines VW-Transporters und sein 54-jähriger Beifahrer lebensgefährlich verletzt worden (das TAGEBLATT berichtete).

Der 32-jährige Drochterser war mit seinem VW-Transporter aus Stade kommend in Richtung Barnkrug unterwegs, als er bei km 6,6 nach dem Durchfahren einer Linkskurve auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und im Seitenraum gegen einen Straßenbaum prallte. Der Fahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls aus dem Auto geschleudert, sein Beifahrer aus Dornbusch wurde in dem Fahrzeugwrack eingeklemmt. Der 32-Jährige wurde in das Hamburger Bundeswehrkrankenhaus geflogen. Sein Beifahrer wurde zunächst ins Stader Elbe Klinikum eingeliefert, später noch mit einem Hubschrauber nach Hamburg verlegt.

Um den Unfall aufzuklären bitten die Beamten der Polizei Drochtersen Zeugen um Hilfe, die den Unfall oder die Fahrweise des Fahrers zuvor beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich unter 0 41 43/ 91 18 80 zu melden.

27.06.2015