Spende statt Süßes zum Feste

Scheckübergabe in der Festung : Airbus-Betriebsratsvorsitzender Burkhard Borchers, erster Vorsitzender des Fördervereins Festung Grauerort, Hans-Hermann Ott, Betriebsratsmitglieder Horst Mau und Peter Bahr und zweiter Vorsitzender des Fördervereins, Peter W. Schneidereit. Schunk


GRAUERORT. Airbus-Mitarbeiter spenden 10000 Euro für gemeinnützige Einrichtungen in ihren Wohngebieten

Wir haben dieses Riesen-Bauwerk zu unterhalten“, sagt Hans-Hermann Ott und deutet einmal um sich. Er ist Vorsitzender des Fördervereins Festung Grauerort und freut sich an diesem nebelverhangenen Morgen über eine Spende des Airbus Werkes Stade.

Belegschaft und Betriebsrat haben sich – wie bereits seit fünf Jahren – dazu entschieden, auf Sachgeschenke zu Weihnachten zu verzichten, um insgesamt 10 000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen zu spenden.

5000 Euro gehen in diesem Jahr an den Förderverein der Festung, 3000 an den Kindergarten Oldendorf, 2000 Euro gehen an die DLRG Cuxhaven. „Wir versuchen dabei, das Geld auf möglichst viele Bereiche, aus denen die Kollegen kommen, gleichmäßig zu verteilen“, so Burkhard Borchers, Betriebsratsvorsitzender von Airbus. Vor fünf Jahren hat der Betriebsrat gemeinsam mit der Belegschaft zum ersten Mal beschlossen, pro Mitarbeiter fünf Euro zu spenden, die der Betrieb ansonsten für Weihnachtstüten mit Süßigkeiten verwendet hätte.

Wir sind sehr dankbar, dass wir dieses Jahr in den Genuss einer Spende kommen“, so Ott. Von den Geldern wird der Verein Mobiliar anschaffen; einige der Räume müssen außerdem mit Teppichen ausgestattet werden. „In manchen Bereichen herrscht hier großer Verschleiß“, erklärt Fördervereinsvorsitzender Ott. Auch der Ausbau von sanitären Anlagen sei geplant, dafür warte der Verein jedoch noch auf eine Baugenehmigung.

24.03.2015