Polizei nimmt Einbrecher am Tage fest


ALTES LAND/ STADE. Dank des Hinweises eines couragierten Zeugen hat die Polizei im Alten Land zwei Tages-Wohnungseinbrecher festnehmen können.

Am Montag war es zu mindestens drei Wohnungseinbrüchen in Bützfleth in der Alten Chaussee und Hollern-Twielenfleth im Speersort und in Siebenhöfen gekommen, die wohl auf das Konto der Tatverdächtigen gehen. Bei den drei Taten waren jeweils Fenster aufgehebelt und nach anschließender Durchsuchung der Räume Schmuck, Silberbesteck, mehrere Laptops und Digitalkameras erbeutet worden.

Ein aufmerksamer 72-jähriger Anwohner aus Hollern-Twielenfleth hatte gegen 11.20 Uhr zwei verdächtige Personen an einem Nachbarhaus beobachtet. Er merkte sich das Kennzeichen ihres Autos und alarmierte dann sofort die Polizei. Eingesetzte Beamte aus Buxtehude konnten das Fahrzeug kurze Zeit später an der Klappbrücke über die Este in Cranz stoppen und kontrollieren.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs wurde festgestellt, dass die beiden Serben im Alter von 34 und 39 Jahren aus Schinkel in Schleswig-Holstein passendes Diebesgut dabei hatten, das den drei Einbrüchen zuzuordnen ist. Zusätzlich waren sie mit einem Fahrzeug unterwegs, das derzeit nicht für den Straßenverkehr zugelassen ist.

Die beiden Männer wurden festgenommen und in den Stader Polizeigewahrsam eingeliefert, sie mussten sich einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen.

Nach dem Stand der Ermittlungen der Polizei beantragte die Staatsanwaltschaft Stade noch am Dienstag beim Amtsgericht Stade einen Untersuchungshaftbefehl für die beiden mutmaßlichen Einbrecher, die sich nach dem derzeitigen Erkenntnisstand illegal in Deutschland aufhalten.

Ob sie für weitere Taten in Frage kommen, wird derzeit noch geprüft. Die Ermittlungen dauern weiter an.

22.10.2014