Fleißige Vereine bringen 5000 Euro auf

Gerhard von Holt und Hans-Hermann Ott vom Förderverein erhalten den Spendenscheck von Peter Schneidereit (von links). privat


BÜTZFLETH. Was die Bützflether Vereine im letzten Jahr an Spenden gesammelt haben, bot jetzt Anlass zu einem besonderen Treffen im Gasthof Allenberg: der Gewerbeverein „Attraktives Bützfleth“ wollte den Nutznießern das Geld übergeben. Außerdem sollte so allen Beteiligten für ihre Mithilfe gedankt werden – insbesondere auch den ehrenamtlichen Helfern für das Aufstellen und Schmücken der Weihnachtsbäume in der Ortschaft und in der Festung Grauerort.

Insgesamt 5000 Euro gehen an den Förderverein Festung Grauerort, der damit unter anderem grundlegend ausbessern und neue Parkplätze auf dem Areal schaffen will. Das Geld wurde im Rahmen von vier Veranstaltungen gesammelt. Den „schweren Anfang“ machte laut Peter Schneidereit, Vorsitzender des Gewerbevereins, der erste Bützflether Staudenmarkt im April, der von den Landfrauen organisiert wurde und nur verhaltenen Erfolg brachte. Im Juni strömten die Bützflether dann aber zum Sommerfest mit Gottesdienst im Freibad, was auch im Jahr 2013 wieder „gut organisiert und kurzweilig“ war. Das bekannte „Ortsbürgermeister-Hartlef-Fußballturnier“, dessen Ablauf reibungslos funktionierte, folgte im November. Es erfreute sich regen Zulaufs und brachte insgesamt ein „super Spendenergebnis“ ein.

Schließlich war der von den Bützflether Vereinen organisierte Weihnachtsmarkt ausschlaggebend, bei dem eine große Tombola mit über 500 Preisen organisiert wurde. Die rund 4000 Besucher konnten sich an allerhand selbstgemachten Waren erfreuen, und ihre große Kauflust und Spendenbereitschaft trugen maßgeblich dazu bei, die Spende noch einmal aufzustocken.

Hans-Hermann Ott, Vorsitzender des Fördervereins Festung Grauerort, ließ verlauten, dass er angesichts der Höhe der Spendensumme sehr erfreut sei und positiv in die Zukunft blicke. Auch Schneidereit gab einen Ausblick auf das neue Jahr, in dem die Spende für die Erneuerung und Verbesserung der Weihnachtsbeleuchtung im Ort und in der Umgebung eingesetzt werden soll.

25.02.2014