Gartenlaube wird bei Brand in Bützfleth restlos zerstört


Eine Gartenlaube stand in der Nacht zu Montag im Schrebergartengebiet am Mühlenweg in Bützfleth in hellen Flammen. Trotz raschen Einsatzes der Feuerwehr konnte das Gebäude nicht mehr gerettet werden. Es versank samt Inhalt in Schutt und Asche. Ein Nachbargebäude wurde durch das Feuer beschädigt. Wie die Polizei berichtete, hatte ein Anwohner das Feuer gegen 0.30 Uhr entdeckt, als er aus dem Fenster schaute. Er alarmierte Polizei und Feuerwehr. Im Einsatz waren rund 25 Helfer der Feuerwehr aus Bützfleth und Bützflethermoor. Der Schaden des Brandes wird von Feuerwehr und Polizei auf etwa 5000 Euro geschätzt. Trotz aller Ermittlungen der Beamten konnte bislang noch keine Brandursache festgestellt werden. „Hier sind die Recherchen der Brandexperten der Stader Polizeiinspektion abzuwarten“, so Pressesprecher Rainer Bohmbach. Wer Angaben zur Ursache des Feuers machen kann, wird gebeten, sich mit der Stader Polizei unter 0 41 41 / 10 22 15 in Verbindung zu setzen. Die Löscharbeiten dauerten bis tief in die Nacht hinein. Zur Löschwasserversorgung mussten die Helfer einige Hundert Meter Schläuche verlegen.

09.07.2013