Das Frauenherz schlägt für Oldtimer

Viele Frauen sammeln Schuhe, nicht so Gitte Wiesmann. Ihr Herz schlägt für Oldtimer wie dem türkisfarbenen Oldsmobile Baujahr 1957. Foto Dede


ABBENFLETH. Hauptsache motorisiert, das ist das Motto von Gitte Wiesmann. Die 69-Jährige liebt Oldtimer und Motorräder, kann sich aber auch für alte Trecker begeistern. Um ihre Leidenschaft zu frönen, ist sie mit ihrem Mann zum ersten Oldtimertreffen in der Festung Grauerort an diesem Wochenende gekommen – jeder allerdings in seinem eigenen Oldtimer. „Wir haben insgesamt acht Autos“, erzählte die 69-Jährige.

Ihr Mann Friedhelm präsentierte einen türkisfarbenen Oldsmobile Baujahr 1957 – es war der älteste Wagen beim Treffen. Gitte Wiesmann fuhr dafür den schönsten Wagen in die Festung: Einen weißen Phaeton des US-amerikanischen Herstellers Excalibur.

Den Sitz musste die zierliche Frau dafür ganz nach vorne schieben. Probleme das mehr als fünf Meter lange Schlachtschiff zu steuern, hatte sie nicht. Der Wagen, Baujahr 1984, ist allerdings noch gar kein Oldtimer – dafür muss er 30 Jahre alt sein. Bewunderung erntete er bei den Besuchern dennoch.

Früher bin ich eine Harley gefahren. Aus gesundheitlichen Gründen bin ich umgestiegen. In Autos fühle ich mich sicherer“, so Gitte Wiesmann mit sauerländischem Dialekt. Sie kommt aus Iserlohn im Märkischen Kreis.

Bereits seit Kindertagen ist sie von Fahrzeugen fasziniert, obwohl niemand in der Familie ihr diese Leidenschaft vorgelebt hat. „Da bin ich etwas aus der Art geschlagen“, sagt die gelernte Krankenschwester und lacht.

Ihr Lieblingsauto ist der Pickup Apache von Chevrolet Baujahr 1957 – noch eine Nummer Größer als der Phaeton. Diesen Traum hat sich Gitte Wiesmann vor einigen Jahren in die Garage geholt. Reparaturen erledigt jedoch eine Werkstatt. „Ich weiß, wie ich tanken und wo ich Wasser nachfüllen muss. Das reicht.“

Anders Udo Zander: Das Schrauben übernimmt der 73-Jährige an seinem Hanomag-Trecker von 1943 gerne. 1963 kaufte der Landwirt den Trecker, der ihm lange Zeit gute Dienste erfüllte. Dann stand der Schlepper 25 Jahre in der Scheune. „Als ich in den Ruhestand gegangen bin, habe ich den Hanomag wieder hervorgeholt“, so der Asseler.

Der Hanomag Baujahr 1943 war das ältestes Fahrzeug beim ersten Oldtimertreffen in der Festung Grauerort. Udo Zander aus Assel kaufte ihn vor 50 Jahren für seine Landwirtschaft.

Restauriert zeigt Zander seinen Hanomag gerne auf Oldtimertreffen. „Aber nur da, wo ich auch selbst mit Tempo 20 hinfahren kann.“ Sein Hanomag war bei dem Treffen, das der Förderverein Grauerort organisiert hatte, in guter Gesellschaft: Die Mehrheit waren Trecker.

24.06.2013