In einem Unterstand gelagertes Holz brannte lichterloh.

Kaminholz verbrennt am Haus


Hausbewohner bringen sich in Sicherheit - Feuerwehr stoppt die Flammen

BÜTZFLETHERMOOR.. In der Nacht zu Montag wurde der Feuerwehr und der Polizei gegen 1.25 Uhr ein Brand an einem Einfamilienhaus in der Milchstraße gemeldet. Die 45-jährige Bewohnerin des Hauses hatte das Feuer entdeckt und die restlichen Familienmitglieder und die Feuerwehr informiert. Alle Personen konnten rechtzeitig das Haus verlassen. Als die ersten Einsatzkräfte der Ortswehren Bützflethermoor und Bützfleth eintrafen, brannte in einem Verschlag neben den Haus gelagertes Kaminholz teilweise lichterloh. Unter schwerem Atemschutz gelang es den Feuerwehrleuten dann schnell, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Ein Teil der Hauswand sowie der Unterstand wurden jedoch durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Gesamtschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen von Polizei und Feuerwehr auf rund 30 000 Euro belaufen. Noch während der Löscharbeiten nahm die Polizei die ersten Ermittlungen am Brandort auf.
Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden, hier müssen die Ermittlungen der Brandexperten der Polizeiinspektion Stade abgewartet werden, die in den kommenden Tagen vor Ort anlaufen.

26.02.2013