K. Schefe.



Oase-Chefin bittet um Spenden


Warme Kleidung ist willkommen

BÜTZFLETH. Die neue Leiterin des Seemannsclubs Oase in Stade-Bützfleth, Kerstin Schefe, macht sich für ihre Schützlinge stark: Sie bittet um Spenden von warmer Kleidung und von Wolle, die im neuen Jahr für eine Aktion verwendet werden soll. Mützen, Schals, Jacken, Handschuhe und Pullover sind gleichermaßen willkommen.
Die Seemannsdiakonin, die als Nachfolgerin des aus gesundheitlichen Gründen ausgeschiedenen Otto Oberstech seit Anfang November in Bützfleth arbeitet, möchte den Seeleuten zudem ermöglichen, zu Weihnachten Kontakte nach Hause pflegen zu können. Dafür setzt die 30-Jährige, auf Geldspenden, von denen Fünf-Euro-Telefonkarten gekauft und an die Seeleute verschenkt werden sollen.
Spenden fürs "Weihnachten am Ohr" gehen an die Deutsche Seemannsmission e.V., Konto-Nr. 0025354500 bei der Volksbank Kehdingen, Bankleitzahl 200 697 86.
Es können auch Spenden direkt im Seemannsclub in der Johann-Rahtje-Köser-Straße 5 a abgegeben werden - sonntags bis freitags zwischen 15.30 Uhr und 21 Uhr oder nach Absprache unter 0 41 61/ 12 33. (coq)

01.12.2011