Verdacht auf illegale Entsorgung von Ölschlämmen


Schiffskontrolle im Seehafen Stade-Bützfleth

STADE.. Beamte der Wasserschutzpolizei in Stade haben am Sonntag im Rahmen einer Kontrolle des unter thailändischer Flagge fahrenden Massengutfrachters "Kayu Putih" Unregelmäßigkeiten bei der ordnungsgemäßen Entsorgung von Ölschlämmen festgestellt. Das Amtsgericht Stade ordnete daraufhin die Zahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 4.200 Euro gegen den 58-jährigen Kapitän sowie seinen 57 Jahre alten Maschineningenieur an. Es besteht der Verdacht, dass die ordnungsgemäße Ensorgung von 8,6 Tonnen Ölschlämmen, die bei der Aufbereitung des Kraftstoffes an Bord anfallen, nicht nachgeweisen werden kann. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

01.11.2011