"Kunst und Religion": Sasa Miskovic zeigt seine Bilder in Bützfleth


Neue Perspektiven aufzeigen

STADE-BÜTZFLETH. "Kunst und Religion - Ein anderer Blick?" ist das Thema einer Ausstellung, die am Mittwoch, 27. Juli, um 19 Uhr in der St. Nicolaikirche zu Bützfleth eröffnet wird. Im Mittelpunkt der Präsentation stehen die Visionen des Kunstmalers Sasa Miskovic, der auf der Vernissage mit seiner Präsentation bekannt macht. Einführende Worte spricht auch Pastorin Heike Kehlenbeck. Die Orgel spielt Kirchenmusikdirektor Hauke Ramm.
Die Ausstellung "Kunst und Religion" bringt den Betrachtern mehr als 20 Gemälde von Sasa Miskovic und sein Atelier näher. Die Präsentation will neue Perspektiven aufzeigen und eröffnen und bei den Betrachtern das Verständnis für die Sprache des Glaubens wecken.
Der in der kleinen serbischen Stadt Kostolac nahe der Donau geborene Maler, der 2001 nach Deutschland kam, hat einen Stil entwickelt, mit dem er in seinen Gemälden jene Freiheit eindrucksvoll zum Ausdruck bringt, die er in jungen Jahren nie erlangte. Für sein soziales und humanitäres Engagement wurde Sasa Miskovic mehrfach ausgezeichnet.
Die Ausstellung dauert bis zum 15. September und kann dienstags bis donnerstags jeweils von 14 Uhr bis 16 Uhr besichtigt werden. Die Arbeiten sind käuflich zu erwerben. Einen Teil der Einnahmen will der Künstler der Bützflether Kirchengemeinde zur Verfügung stellen. (hag)

14.07.2011