Polizei spürt schwarze Schafe auf


Immer wieder mal "alte Bekannte" dabei

STADE. Am Donnerstag kontrollierten Beamte der Stader Polizei auf dem Obstmarschenweg in Bützfleth den Verkehr. Ein Fahrer hatte keinen Führerschein dabei. Eine Überprüfung ergab, dass ihm die Fahrerlaubnis entzogen wurde und er bereits wegen ähnlicher Delikte eine Haftstrafe verbüßen musste. Er durfte nicht weiterfahren. Ein Lkw-Fahrer roch nach Alkohol, ein Test ergab 1,25 Promille. Der Mann musste den Führerschein abgeben, eine Blutprobe wurde angeordnet. Von einem Verkehrsteilnehmer wurden die Beamten als "Wegelagerer" bezeichnet. "Wir werden auch weiterhin an den Straßen und in den Orten des Landkreises stehen und bei Verstößen tätig werden", so der Leiter der Verfügungseinheit, Johann Schlichtmann, "für eine höhere Verkehrssicherheit und damit weniger Verkehrsunfällen sind wir auch gerne Wegelagerer."

12.02.2011